MK-Vordenker: Das sind die Gewinner

VORDENKER Zum ersten Mal suchte MK in diesem Jahr die beliebtesten Vordenker im Bereich Marketing & Kommunikation. Aus den über 80 Vorschlägen kürte die Jury unter Leitung von Cary Steinmann neun Finalisten. Schliesslich entschieden über 1’100 Wählende, wer sich als Gewinner feiern darf.

Vordenker_Gewinner_webDie Gewinner: Samy Liechti (Blacksocks), Peter Metzinger (business campaigning) und Manuel P. Nappo (HWZ).

Unter dem Motto «Wanted: MK-Vordenker» startete Marketing & Kommunikation Mitte Februar die Suche nach Vordenkern. In den drei Kategorien «Auftraggeber / Kundenseite», «Dienstleister / Medien / Umsetzer / Kreation» und «Forschung / Lehre / Verbände» konnte die MK-Leserschaft Kandidaten nominieren, welche sich durch ihr vorausschauendes Wirken profiliert haben. Knapp 80 Vorschläge kamen schliesslich zusammen.

Jury bestimmt Finalisten
In einem zweiten Schritt nahm das MK-Team zusammen mit Jury­präsident Cary Steinmann von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) die zahlreichen Vorschläge zum «MK-Vordenker» unter die Lupe. Anhand der sechs Kriterien «Gedacht», «Getan», «Gesagt», «Gehört», «Gelebt» und «Gesamt» wurden pro Kategorie drei Finalisten nominiert.

In einem öffentlichen Voting konnten die persönlichen Favoriten gewählt werden. Das Voting schlug hohe Wellen: Bis zur Deadline am 15. April wurden über 1’100 Stimmen abgegeben. Dabei lieferten sich die Nominierten ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg und rührten fleissig die Werbetrommel in ihrem Netzwerk. Nun stehen die Gewinner fest. In der aktuellen Ausgabe stellt MK die drei Sieger mit einem grossen Interview vor.

Vordenker-Sammlung online verfügbar
Die Vordenker-Porträts der knapp 80 Kandidaten sind hier zu finden. Die Sammlung wird – basierend auf User-Inputs – laufend erweitert. Falls Sie also eine Person in unserer Auswahl vermissen, zögern Sie nicht und schlagen Sie uns Ihren Favoriten vor.

Bildschirmfoto 2015-03-24 um 12.44.51

The Winner is: Samy Liechti, Blacksocks

samy_liechti

Unkonventioneller Meister der Socken
Samy Liechti, geb. 1969, ist Geschäftsführer der Online-Firma «Blacksocks». Der Internet-Pionier erkannte bereits früh die Möglichkeiten des E-Commerce. Seit 1999 bietet «Blacksocks» auf www.blacksocks.com schwarze Socken als Abo im Internet an. Im Laufe der Jahre wurde das Angebot laufend erweitert. Das Unternehmen feierte 2014 inzwischen sein 15-jähriges Jubiläum und ist auf der ganzen Welt bekannt.

Als Liechti 1999 die Blacksocks AG gründete, war er für die Selbständigkeit gut gerüstet: An das BWL-Studium in St. Gallen, Paris und Toronto schloss sich eine fünfjährige Karriere in der Werbe- und PR-Branche bei führenden Agenturen
wie Leo Burnett, Burston Marsteller und Abbott Mead Vickers BBDO an. Unternehmergeist, Marktgespür und die verrückte Idee des Socken-Abos brachte er, das Fachwissen um Textilien sein Co-Gründer Marcel Roth in das Startup ein. Genau genommen war Liechti sein erster Kunde, und bis heute basiert die «sockskription», auf seinen  An­sprüchen an exzellente Socken.

Mit absoluter Kundenfokussierung und  konsequentem Outsourcing von Produktion und Auftragsabwicklung bewältigte das Jungunternehmen die Dotcom-Krise. Auf die Jahre des Wachstums folgte die  Internatio­nalisierung. 2005 übernahm Liechti die Anteile des Gründerpartners und hält auch als VR-Präsident der BSX-Holding sowie der Brandlab AG die Zügel fest in der Hand.  In den letzten Jahren erweiterte der Snowboarder und Mountainbiker das klassische Socken-Sortiment um Herrenunterwäsche und Hemden. Mit zeitgemässem Online-Marketing, geschickter PR und witzigen Ideen hält der Geschichtenerzähler die Erfolgsstory am Leben. Heute bedient Blacksocks über 60 000 Kunden aus 75 Ländern.

Bildschirmfoto 2015-03-24 um 12.45.04

The Winner is: Peter Metzinger, business campaigning GmbH

peter-metzinger

Pionier der Kampagnentheorie
Peter Metzinger, geb. 1964 im Saarland, ist seit 1982 im Campaigning und seit 1998 als selbständiger Strategieberater und Campaigner tätig. Er ist Autor des Buchs «Business Campaigning – Strategien für turbulente Märkte, knappe Budgets und große Wirkungen», in dem er bereits in der 1. Auflage 2003 Strategien beschrieb, die heute als wesentliche Grundlagen von Social Media Marketing anerkannt sind. Der ausgebildete Diplom-Physiker ist Veranstalter des Campaigning Summit Switzerland.

Das Studium der Physik lehrte ihn, logisch, analytisch und ganzheitlich zu denken. Parallel zum Studium war er ab 1984 ehrenamtlich für Greenpeace Deutschland tätig, folgte 1991 dem Ruf von Greenpeace Schweiz und avancierte drei Jahre später zum Kampagnendirektor. 1997 brachte Metzinger seine 13-jährige Erfahrung – und das im gleichen Jahr verfasste Kampagnenmodell – in die Unternehmensberatung und Agentur business campaigning GmbH ein, die seit 2005 über ein Partnerbüro in Washington D.C. verfügt und seit 2014 über ein Team im Saarland.

2002 begann Metzinger, Campaigner interkontinental zu vernetzen. 2008 gründete er mit vier Partnern The Reputation Rescue Company AG, die Personalengpässe bei der Kommunikation in Krisensituationen absichert. Mit seReive entwickelte er schon 2009 die weltweit erste Software für Social Media Marketing. Bereits seit 1999 gibt der vielseitige Campaigner sein Wissen um effiziente Kampagnen-Planung, Social Media und Firmengründung als Dozent an diversen Hochschulen und Weiter­bildungsinstituten sowie als Venturelab-Trainer und Venturekick-Jury-Mitglied weiter. Der Autor und Co-Autor diverser Fachbücher ist leidenschaftlicher AC/DC-Fan, liebt das Motorradfahren und beweist seine Führungsqualitäten auch gerne mal beim Tango.

Bildschirmfoto 2015-03-24 um 12.45.13

 The Winner is: Manuel P. Nappo, HWZ

Manuel P. Nappo

Ideenhändler im Digital Business
Manuel P. Nappo, geb. 1971, ist Leiter des Center for Digital Business, des MAS Digital Business und der Fachstelle Social Media Management an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind: Social Media, Digital Communications, Mobile Business, Digital Transformation, Enterprise 3.0 sowie Startups und Tech-Innovation.

2013 erhielt Nappo für seinen Beitrag zur digitalen Aus- und Weiterbildung von der IAB den Titel «Digital Pioneer of the Year». Was Digital Business angeht, ist Nappo ein Mann der ersten Stunde. Nach dem International-Management-Studium an den Universitäten St. Gallen und Göteborg verdiente er sich bei diversen Unternehmen die Sporen unter anderem als Marketing-Chef der Rialto Film AG und später als Sampling und Entertainment Marketing Manager der Red Bull AG.

2005 gründete Nappo die Beratungsfirma The LNN Group GmbH und die Entertainment Marketing Agentur Creative Assets GmbH.

In dieser Zeit hielt er Mandate als Leiter Entertainment,Sports and Partnerships bei der GroupM und als Chief Networking Officer beim Web-Investment-Unternehmen Centralway. Nappo, der von sich behauptet, ein glücklicher Mann zu sein und sein Hobby zum Beruf gemacht zu haben, wurde 2010 von Cyril Meier (Leiter des Center for Communications) and die HWZ geholt, um dort den ersten Social Media Studiengang der Schweiz aufzubauen.

2012 folgte die Gründung der ersten Fachstelle Social Media und 2014 schliesslich das Center for Digital Business mit dem dazugehörenden MAS-Studium. Der Digitalpionier ist ausserdem im Verwaltungsrat der führenden Schweizer Crowd-Investing-Plattform «c-crowd» sowie Advisor von weiteren StartUps und Unternehmen.

Artikel drucken

Meetingpoints