Q-Medien: Bessere Vermarktung durch stärkere Präsenz

Q-MEDIEN erreichen bei Mediaplanern eine höhere Aufmerksamkeit durch eine neue Initiative. Die Hervorhebung in der bedeutendsten Schweizer Medientarife-Datenbank macht sie nicht nur sichtbarer für Media-Agenturen, sie können sich dort auch von ihrer besten Seite zeigen. So erreichen entscheidende Marketing-Informationen auch wirklich den Einkäufer und die letzte Hürde ist genommen.

LEADINGMediaBase_CH_print

VON ULRICH SCHWARZ*

Die Publikationen der Fach- und Spezialpresse erfüllen im professionellen Umfeld wichtige Funktionen als Informations-, Kommunikations- und Werbemedien. Dank ihrer inhaltlichen Fokussierung auf Fach- und Themenbereiche, ihrer redaktionellen Kompetenz und Glaubwürdigkeit und ihrer Rolle als Meinungsführer mit hoher Leserbindung sind sie ein wichtiges Bindeglied am spezifischen Markt. Auch bei der Fach- und Spezialpresse ist die Qualität der zentrale Erfolgsfaktor im harten Wettbewerb um Leser und Mediabudgets. Um qualitative Standards von Fach- und Spezialmedien nachvollziehbar bzw. überprüfbar und auch leichter kommunizierbar zu machen, hat der Verband Schweizer Medien als Gattungsmarketingplattform das Gütesiegel «Q-Publikation» geschaffen. Die im Verband zusammengeschlossenen Fach- und Spezialpresse-Verlage haben mit dem Gütesiegel ein eigenständiges Label für diese Publikationen kreiert.

Wie erreiche ich die Aufmerksamkeit des Media-Einkäufers?
Die meisten Media-Einkäufer in Agenturen arbeiten in der Regel nicht mit den meist aufwändig gestalteten Tarifdatenblättern – sie haben alle für die Buchung notwendigen Details bereits im Softwaresystem. Alle anderen Hintergrundinformationen – wie marktrelevante Fakten über Zielgruppe, Leserschaft und Affinität – erreichen den Einkäufer erst gar nicht und werden deshalb auch bei der Kaufentscheidung nicht berücksichtigt. In der persönlichen Kommunikation mit Kunden und Agenturen verhält sich das natürlich anders: Die Fakten können hervorgehoben und Informationen in Form von Broschüren und Ansichtsexemplaren übergeben werden. Aber am besten aufgehoben sind die Fakten doch dort, wo der Buchungsprozess stattfindet, nämlich im System des Media-Buyers.

Wichtige Medieninformationen stets bei der Hand
Qualiant ist ein Softwareanbieter aus Österreich, der spezielle Lösungen für Agenturen anbietet. Nach einer 25-jährigen Präsenz in der Schweiz ist Qualiant klar marktführender «Ausstatter» der Media-Agenturen. Qualiant beliefert die Media-Agenturen seit Jahren mit der LEADING MediaBase Switzerland – der führenden Schweizer Datenbank für Print-Informationen. Sie enthält Medieninformationen zu rund 2500 Titeln, die ein emsiges Team tagtäglich wartet.

Für die Abwicklung von Anzeigen- Buchungen ist LEADING Media das führende System in der Schweiz. Mehr als drei Viertel des Umsatzes aller Schweizer Media-Agenturen werden mit dem Programm abgewickelt.

Dies macht die LEADING MediaBase Switzerland de facto zum entscheidenden Point-of- Sale (POS) für Anzeigen in Printmedien im Allgemeinen und für Fach- und Spezialmedien im Speziellen. Rund 98 Prozent aller aktuell zertifizierten «Q-Publikationen » sind bereits über die Mediendatenbank buchbar.

Mediendatenbank: Synergien für Verlage und Agenturen
Aus diesem Grund kam der Verband Schweizer Medien im Mai 2014 auf Empfehlung einer sehr grossen Agentur auf Qualiant zu: Die Verlage waren auf der Suche nach Möglichkeiten, die hochwertigen Fach- und Spezialmedien bei Werbetreibenden bzw. Media-Verantwortlichen ins Bewusstsein zu rufen bzw. besser vermarkten zu können. Die Einladung, hier eine gemeinsame Aktion im Bereich des Gattungsmarketings zu überlegen, war charmant, musste aber den Kunden von Qualiant, speziell den Schweizer Media-Agenturen, einen Nutzen bringen.

Offen für Vermarktungsideen
Die «Q-Publikationen» können sich bei Planern ab sofort kostenfrei als besonders benutzerfreundlich präsentieren: Sie werden in Zukunft in der Medientarife- Datenbank LEADING Media- Base Switzerland hervorgehoben. Daran erkennt der Planer oder Einkäufer, dass es bei diesem Titel bequem möglich ist, zusätzlich weitere Informationen abzurufen. Damit die Medieninformationen stets aktuell sind, werden sie direkt von den Webseiten der Verlage übernommen. Noch ist nicht final festgelegt, welche zusätzlichen Informationen den Agenturen vom Verlag angeboten werden können. Beispiele für mögliche Zusatzinformationen: das Cover der aktuellen Ausgabe, die original PDF-Tarifblätter mit Informationen zu Leistungswerten und Zielgruppen und auch Sonderthemen. Attraktive Vorschläge seitens der Verlage bzw. Medien sind gerne willkommen. Die Kennzeichnung als «QPublikation » soll auch hier zum Versprechen werden. Aufgrund der Hervorhebung erkennen die Media-Einkäufer bei diesen Publikationen, dass weiterführende Infos leicht abrufbar sind. So können sie sich umfassend informieren, ohne sich auf Webrecherche begeben zu müssen und die Medien auch gleich direkt buchen.

Mögliche Ausbaustufen für «Q-Publikationen» im kommenden Jahr könnten etwa die Darstellung von Zusatzinfos und die Hervorhebung auch in der öffentlichen Online-Datenbank auf qua- liant.com sein. Seit etwa zwei Jahren steht ein Auszug der Schweizer Datenbank kostenfrei unter www.qualiant.com/mediabase/switzerland.php der Öffentlichkeit zur Verfügung. Agenturkunden von Qualiant disponieren mit tagtäglich gepflegten Informationen.

Den Beitrag als PDF gibt es hier: Fachreferat_Q-Medien

Artikel drucken
Kommentar verfassen

Meetingpoints